Innenansicht Planetarium Uslar

Planetarium Kulturscheune Gut Steimke

Nächste Veranstaltungen

Planetarium Gut Steimke

Sa. 02.04.2022, 14:00, 15:00, 16:00 Uhr

mehr ...


Vortragsreihe Faszinierendes Weltall

Di. 08.02.2022, 20:00:
Der Mars bebt - die Sonde InSight entschlüsselt den inneren Aufbau des Planeten

Di. 22.02.2022, 20:00:
Wilhelm und Caroline Herschel - Von der Musik zur Astronomie

Di. 08.03.2022, 20:00:
Die Entstehung von Leben auf der Erde

mehr ...


Video-Mitschnitte


Bewohnbare Planeten außerhalb unseres Sonnensystems | Lena Noack


Die Star Trek Physik | Metin Tolan


Sechs Jahre Astronomie mit Gravitationswellen | Benjamin Knispel


Entdeckungstour ins Jupitersystem: mit der ESA-Mission JUICE zum Gasriesen und dessen Eismonden | Paul Hartogh


eROSITA und die Dunkle Energie | Peter Predehl


Vom Urknall zur beschleunigten Expansion des Universums | Dominik Schleicher

Weitere Vortragsmitschnitte bei
Urknall, Weltall und das Leben

Vortragsreihe "Faszinierendes Weltall"

bis auf Weiteres nur noch online

Aufgrund der aktuellen Infektionslage finden die VortrÀge "Faszinierendes Weltall" des Förderkreis Planetarium Göttingen bis auf Weiteres nur noch online statt.

Die Teilnahme ist ohne Anmeldung ĂŒber die Software Zoom-Meeting möglich.

Weitere Informationen


Planetariumsvorstellungen fallen aus

Aufgrund der aktuellen Dynamik des Covid-19 Infektionsgeschehens mĂŒssen die bis Ende MĂ€rz 2022 geplanten Vorstellungen im Planetarium auf Gut Steimke leider ausfallen. Wir möchten die Besucher des Planetariums keinen unnötigen gesundheitlichen Risiken aussetzen und hoffen auf Ihr VerstĂ€ndnis. Eine Wiederaufnahme der Veranstaltungen ist fĂŒr den 2. April 2022 geplant.


Planetarium auf Gut Steimke

Seit Mai 2015 erwartet Sie in der Kulturscheune auf Gut Steimke bei Uslar das erste Planetarium in der Region SĂŒdniedersachsen. HerzstĂŒck des Planetariums ist ein digitaler Projektor, mit dem den Besuchern unabhĂ€ngig von Wetter, Tages- oder Jahreszeit, ein kĂŒnstlicher Sternenhimmel an der Innenseite einer Kuppel gezeigt werden kann. Aber auch aktuelle Erkenntnisse aus nahezu allen Wissenschaftsbereichen können in dem Planetarium didaktisch aufbereitet in 360-Grad-Ganzkuppelprojektion dargestellt werden. Die Planetariumskuppel mit 6 Metern Durchmesser bietet Platz fĂŒr 32 Personen.